Sponsoren und Spender ermöglichen den Bau des neuen Packhauses

Jahreshauptversammlung beim Mühlenverein Schweindorf / Spielmannzug lädt Interessierte zum Musizieren ein

muehle_packhaus_SCHWEINDORF / JAL – „Zum Deutschen Mühlentag an Pfingsten werden wir wohl in unserem neuen Domizil sein.“, berichtet Holger Rathmann, Vorsitzender des Mühlenvereins Schweindorf, während der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins mit Hinblick auf die Fertigstellung des Packhauses im Schatten der Klaashenschen Mühle. Derzeit stehen noch einige Innenarbeiten und die Anlage der Außenanlage auf dem Arbeitszettel.

Zur Jahreshauptversammlung des Schweindorfer Mühlenvereins konnte der Vorsitzende zahlreiche Mitglieder und als Gast den Bürgermeister der Gemeinde Schweindorf, Hans Schuster, begrüßen. Die Mit-Eigentümer der Mühle Klaashen, die Brüder Scheweling, waren nicht nach Schweindorf gekommen, ließen aber Grüße übermitteln. In einem kleinen Grußwort danke Schweindorfs Bürgermeister Hans Schuster für die geleistete Arbeit und lobte das große ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Vereins. Der Bürgermeister sicherte dem Verein auch zukünftig die finanzielle Unterstützung aus dem Gemeinderat zu.

In dem Jahresbericht des Vorsitzenden ließ Holger Rathmann das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Dabei war das Mühlenjahr besonders von dem Neubau des Packhauses an der Mühle geprägt. Hier gab es viel zu tun und zahlreiche Mitglieder haben mit ihrer tatkräftigen Unterstützung den Bau vorangetrieben. Mit der finanziellen Unterstützung zahlreicher Sponsoren aus der Wirtschaft und auch aus den gemeinden und der Verwaltung konnte der Verein dieses Abenteuer auch finanziell bewältigen.

Nachdem in den vergangenen Wochen eine Küche und auch die sanitären Anlagen montiert wurden kann der Vorsitzende vermelden, dass das Packhaus nun fast fertig ist. Demnächst wird noch ein Fußboden eingebaut und der Außenbereich geebnet und gepflastert. Aber auch an der Galerieholländerwindmühle wurden Arbeiten vorgenommen. So wurde die Mühle, wie in jedem Jahr wieder inspiziert, Wartungsarbeiten durchgeführt und die Segel angebracht, damit sich die Flügel auch bei wenig Wind drehen konnten. Der Mühlenverein Schweindorf hat auch am Deutschen Mühlentag mitgewirkt und bei Tee und Prüllker den Besuchern die Mühle und den Baufortschritt am Packhaus vorgeführt. Beim Gottesdienst zum Mühlenfest im August letzten Jahres wurde sogar eine Kindstaufe gefeiert. Zum eigentlichen Mühlenfest am Nachmittag war der Besucherandrang derart groß, dass am Abend alle Kuchen, Bratwürste und Bier ausverkauft waren. Beim Adventmarkt auf dem Dorfplatz in Schweindorf war der Mühlenverein ebenfalls mit von der Partie. Dort erhielt der Verein eine besondere Spende von dem 10jährigen Schüler Paul Pfeifer. Er hatte selbst einen kleinen Verkaufsstand mit Bastelarbeiten auf dem Markt und spendete die Hälfte seines Erlöses, achtzig Euro, dem Mühlenverein.

Wolfgang Akkermann vom Spielmannzug berichtete der Versammlung, dass die Spielleute im letzten Jahr 35 Auftritte hatten. Derzeit machen 25 Leute beim Spielmannszug Musik. Akkermann nutzte die Versammlung, um auch dort um neue Spielleute zu werben. „Jeder kann bei uns mitspielen, bei uns zahlt man keinen Mitgliedsbeitrag.“, so der Vorsitzende des Spielmannszuges. Die Spielleute üben regelmäßig samstags in der Zeit von 17 bis 19 Uhr in ihrem Übungsraum im Dorfgemeinschaftshaus in Schweindorf und heißen Interessierte gerne willkommen.

Für dieses Jahr steht neben der Fertigstellung des Packhauses und einer Einweihungsfeier auch die Teilnahme am Deutschen Mühlentag an Pfingstmontag, eine Mühlen-Tour und das Mühlenfest am 9. August im Terminkalender. Der Festausschuss hat die Friesenmusikanten aus Dietrichsfeld zum Mühlenfest eingeladen.

Die Kommentare wurden geschlossen

  • Karte

    Hier finden sie unserer Mühle

    Klicken, um größere Karte zu öffnen