Demnächst auch Geocaching an der Mühle in Schweindorf

Jahreshauptversammlung des Mühlenvereins Schweindorf / Carsten Litty neuer Kassenwart

muehle_fensterSCHWEINDORF / JAL – “Das vergangene Frühjahr stand ganz im Zeichen unseres neuen Packhauses.”, mit diesem Worten begann Holger Rathmann, Vorsitzender des Mühlenvereins Schweindorf, seine Rückschau auf das vergangene Jahr. Mit dem Deutschen Mühlentag und dem Mühlenfest im Sommer gab es für das neue Domizil auch gleich zwei Bewährungsproben.

Zur turnusmäßigen Jahreshauptversammlung hatten sich die Mitglieder des Schweindofer Mühlenvereins am Freitagabend im Dorfgemeinschaftshaus “Oll School” zusammen gefunden. In seinem Jahresbericht hob der Vorsitzende noch einmal die Leistungen der aktiven Mitglieder um den Bau des Packhauses hervor. Neben einer Investition in Höhe von 54.308,- Euro wurden viele Stunden Eigenleistung erbracht. Im Rahmen einer Einweihungsfeier im Mai letzten Jahres wurden allen Helfern, Spendern und Förderer gedankt. Beim Deutschen Mühlentag zu Pfingsten konnte dann auch die Bevölkerung einen Blick in das neue Packhaus im Schatten der Klaashenschen Mühle werfen.

Am 9. August wurde Mühlenfest in Schweindorf gefeiert. Kunsthandwerk, Flohmarkt, Kuchenbüfett fanden bei der Gästen großen Anklang. Die Friesenmusikanten sorgten für Unterhaltung. Ein weiteres Highlight im August war ein Motorradtreffen an der Mühle in Schweindorf. Mehr als einhundert Rollerfahrer haben während eines Rollertreffens der “Wattwürmer” dort Station gemacht.

Neben den Veranstaltungen stand aber auch regelmäßig die Pflege und der Unterhalt des historischen Bauwerks auf dem Programm. So musste unter anderem mittels Hubwagen der Mühlensteert mit neuer Farbe versehen werden.

abschied_bubolzZahlreiche Besucher haben im vergangenen Jahr die Mühle besichtigt und sich bei einer Führung der Vorsitzenden Holger Rathmann und Erhard Pfeifer die Mühle zeigen lassen.

Mit dem Müllergruß “Glück zu” endete Rathmann seinen Bericht.

Der Vorsitzende des Spielmannszuges des Mühlenvereins, Wolfgang Akkermann, berichtete der Versammlung von ihren Aktivitäten. 23 Spielleute gehören derzeit zum Spielmannszug. Im vergangenen Jahr sind die Musiker 35 mal aufgetreten. Ein Auftritt bei der Kieler Woche war dabei einer der Höhepunkte. “Wir haben unser komplettes Programm umgestellt. Unser neuer Stil kommt beim Publikum sehr gut an.”, berichtete Akkermann, der bereits jetzt wieder achtzehn Auftritte im Terminkalender des Musikzuges stehen hat. Ein Treffen zahlreicher Spielmannszüge auf Norderney am 8. Mai wird sicherlich eines der kommenden Höhepunkte sein. Demnächst wird sich der Spielmannszug in einem neuen Outfit präsentieren. Dank neuer Sponsoren wurde die Anschaffung neuer Regenjacken im Jubiläumsjahr möglich, schließlich gibt es die musikalische Abteilung des Mühlenvereins nun seit 25 Jahren. Allerdings plagen des Spielleuten nach wie vor Nachwuchssorgen. “Wir können nach wie vor neue Leute in unseren Reihen gebrauchen.”, so Akkermann.

Derzeit gehören 177 Mitglieder dem Mühlenverein an. Nach dem Bericht des Kassenwartes wurde der gesamte Vorstand entlastet. Bei den Neuwahlen wurde der Vorstand in seinem Amt bestätigt. Lediglich der Posten des Kassenwartes wurde nach dem Ausscheiden von Hans-Jürgen Bubolz mit Carsten Litty neu besetzt.

Moderne Schatzsucher, so genannte “Geocacher” können demnächst auch an der Mühle Klaashen in Schweindorf ihr Glück versuchen. Dort wird in Kürze ein “Schatz” versteckt, der mittels einem GPS-Gerät anhand von Koordinaten, die der Schatzsucher im Internet abrufen kann, zu finden ist. Ist der Schatzsucher erfolgreich, trägt er seinen Namen und das Datum seines Erfolges bei dem Fund und auch in einem Internetforum ein, um so auch anderen modernen Schatzsuchern seinen Erfolg mitzuteilen. Mittlerweile gibt es in ganz Deutschland, aber auch weltweit tausende von “Schätzen”, die an besonderen Orten versteckt sind und nun im Rahmen einer Schatzsuche oder Schnitzeljagd mit modernen GPS-Geräten, ähnlich einem Navigationsgerät, satellitengestützt gefunden werden wollen. Mittlerweile hat sich eine riesige Fangemeinde diesem Hobby verschien und so hofft der Mühlenverein, dass zukünftig auch “Jäger” und “Schatzsucher” den Weg zur Schweindorfer Mühle finden werden.

Die Kommentare wurden geschlossen

  • Karte

    Hier finden sie unserer Mühle

    Klicken, um größere Karte zu öffnen